Wir verwenden für unsere Webseite DORMAGO.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormago-Archiv

Ihr gesuchter Artikel:

Schulstrae: Markierung auf dem Brgersteig?

17.11.18, 18:29 Uhr / Dormago
Fotoquelle: Dormago-Archiv

Mit Markierungen auf dem Brgersteig knnte das Park- und Knllchenproblem auf der Schulstrae vielleicht gelst werden
Mit Markierungen auf dem Brgersteig knnte das Park- und Knllchenproblem auf der Schulstrae vielleicht gelst werden / Fotoquelle: Dormago-Archiv
Strzelberg. Es war einmal eine schmale Schulstrae, auf der das Parken nicht einfach war. Die Anwohner arrangierten sich, man sprach miteinander und lste etwaige Probleme. Nichts lieber wre den meisten Bewohnern, wenn es wieder so wre. Denn seitdem ein Prchen im September in ihr neu gebautes Haus einzog ist nichts mehr wie zuvor. Es hagelt Knllchen, Anwohner Thomas H. schildert in der Tageszeitung, schon ber 500 Anzeigen verschickt zu haben. Scheinbar falsch abgestellte Fahrzeuge werden fotografiert und die "Belege" werden an die Stadtverwaltung geschickt. Sein Begehren: Er will ohne gro rangieren zu mssen in seine Einfahrt fahren. Auch wenn die Verwaltung in bestimmten Fllen von ihrem Ermessensspielraum Gebrauch macht, so mussten doch schon etliche Anlieger oder Besucher zahlen - obwohl sie nicht einmal die Zufahrt des Beschwerdefhrers behinderten.

Nach einer Versammlung, an der zahlreiche Betroffene und Vertreter der Stadtverwaltung teilnahmen, war aufgrund verschiedener Lsungsanstze die Hoffnung gro, dass die Knllchen-Flut eine Ende hat (Dormago berichtete). Doch diese Hoffnung war trgerisch. Denn der interne "Foto-Wettbewerb" mit der Suche nach jedem Falschparker setzte sich fort. Deshalb starten Anwohner nun eine neue Initiative und treffen sich an diesem Sonntag, 18. November, ab 17 Uhr in der Gaststtte Op de Eck. Ein konkreter Vorschlag zur Lsung der Konfliktlage liegt dann auch auf dem Tisch: "Man darf dort parken wenn die Restfahrbahnbreite mindestens 3,05 Meter betrgt. Weil an vielen Stellen 20 bis 30 Zentimeter fehlen wird die Stadt Dormagen wohl hoffentlich bald Markierungen auf dem Brgersteig anbringen, damit mit zwei Reifen auf demselben geparkt werden darf", lautet der Vorschlag eines Anliegers. "Dann wren die 3,05 Meter gewhrleistet und die Fugnger htten auch noch gengend Platz."
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite