Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormagen: Polizeinachrichten

Meldungen der Polizeibehörde des Rhein-Kreises Neuss

Festnahme von zwei „falschen Polizisten“

05.07.18, 15:34 Uhr /


Neuss / Dormagen. Am gestrigen Mittwoch gelang der Polizei im Rhein-Kreis Neuss die Festnahme von zwei Männern, die im Verdacht stehen, als "falsche Polizisten" banden- und gewerbsmäßig Senioren um ihr Erspartes gebracht zu haben. Ermittlungen der Kriminalpolizei Neuss führten auf die Spur von zwei Verdächtigen im Alter von 27 und 32 Jahren. Die beiden Männer aus Neuss und Dormagen sollen in den letzten Monaten in mehreren Fällen telefonisch Kontakt zu Senioren aufgenommen haben. In den Gesprächen sollen sie sich als Polizeibeamte ausgegeben und die sichere Verwahrung von Schmuck und Bargeld angeboten haben. Diese Vorgehensweise ist in den letzten Jahren als neues Betrugsphänomen bekannt geworden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf erließ das Amtsgericht Neuss Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Täter. Am Mittwochmittag erfolgte die Festnahme der beiden in Neuss. Der 32-Jährige wurde durch Spezialeinheiten der Polizei an der Preußenstraße festgenommen. Der 27-Jährige konnte in einer Wohnung dingfest gemacht werden. Die beiden Verdächtigen sind heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Richter vorgeführt worden, der Untersuchungshaft erließ.

Wie gehen solche Betrüger in den meisten Fällen vor? Sie erzählen zum Beispiel, dass Einbrecher festgenommen wurden, die einen Zettel mit der Anschrift des Opfers dabei gehabt hätten. Um einem möglichen Diebstahl vorzubeugen, bestünde die Möglichkeit, Wertsachen und Bargeld in amtliche Verwahrung zu geben. Aber Achtung! Wer eine Übergabe vereinbart, geht Betrügern auf den Leim und sieht sein Hab und Gut meist nie wieder.

Tipps der "echten Polizei", um nicht Opfer von Betrügern zu werden
Geben Sie keine persönlichen Daten heraus. Beenden Sie das Gespräch - legen Sie auf. Lassen Sie sich nicht einschüchtern oder drängen. Notieren Sie - wenn möglich - Uhrzeit des Anrufes, den Namen des angeblichen Polizisten und die Telefonnummer. Rufen Sie anschließend die Polizei (110) an. Grundsätzlich gilt: Die Polizei wird sich niemals am Telefon nach Wertgegenständen und schon gar nicht nach deren Aufbewahrungsort erkundigen.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

AKTUALISIERT: 16-jährige Vermisste wieder zuhause

(12.03.19/17:32 Uhr) Die 16-jährigen Lea K. ist wohlbehalten wieder zu Hause angekommen. Die veröffentlichte Suchmeldung wird zurückgenommen. Die Eltern der jungen Dormagenerin hatten heute eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgegeben. Lea K. verließ am Dienstag ...weiterlesen

Einbrecher erbeuteten Schmuck und Bargeld

(12.03.19/16:36 Uhr) In Gohr drangen Unbekannte am gestrigen Montag in der Zeit zwischen 7:50 und 14:15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Friedrich-Hinsen-Straße. Eine aufgehebelte und eingeschlagene Terrassentür zeugt von der Arbeitsweise der Einbrecher. Bei ihrer Suche ...weiterlesen

Einbrecher kamen durch den Garten

(07.03.19/14:46 Uhr) Am gestrigen Mittwoch gelangten Unbekannte in der Zeit zwischen 10 und 21:15 Uhr über den Garten an ein Einfamilienhaus in Dormagen-Horrem an der Lochnerstraße. Dort schlugen sie offensichtlich mit einem Stein ein Fenster ein. Anschließend durchsuchten ...weiterlesen

Alarm beendet Einbruch in Sekundarschule

(06.03.19/12:14 Uhr) Horrem. Am Morgen des Rosenmontags erhielt die Polizei gegen 8.20 Uhr Kenntnis von einem Einbruchsversuch in das Sekretariat der Sekundarschule an der Bahnhofstraße in Dormagen-Horrem. Unbekannte hatten gewaltsam versucht, durch ein Fenster in den Schultrakt ...weiterlesen

Aufmerksamer Zeuge informierte Polizei

(04.03.19/14:07 Uhr) Unbekannte brachen gegen drei Uhr in der Nacht zu heute in die Schule am Max-Reger-Weg ein. Ein Zeuge bemerkte brennendes Licht im Schulgebäude sowie ein offenes Fenster und verständigte umgehend die Polizei. Informationen zur Beute konnte noch nicht ...weiterlesen

Unbekannte stahlen Ford Focus

(01.03.19/14:04 Uhr) Dormagen. Am gestrigen Altweiberdonnerstag, 28. Februar, entwendeten Unbekannte zwischen 7 Uhr und 16:45 Uhr vom Parkplatz der S-Bahn-Station am Parallelweg, einen schwarzen Ford Focus. Das Auto hat das Kennzeichen K-MK316. Die Kriminalpolizei hat ...weiterlesen

Diebesgut: Eigentümer noch nicht ermittelt

Auch bei diesen Beutestücken bittet die Polizei um Hinweise
Auch bei diesen Beutestücken bittet die Polizei um Hinweise / Foto: Polizei
(28.02.19/13:24 Uhr)
Mitte Januar gelang dem zentralen Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss, zusammen mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, ein Schlag gegen mutmaßliche Wohnungseinbrecher. Die intensive Arbeit der Ermittlungsgruppe "Mühle", hatte die ...weiterlesen

Appell der Polizei: Kein Alkohol am Steuer


/ Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss
(26.02.19/18:32 Uhr) Rhein-Kreis Neuss. Mit Beginn der Karnevalstage appelliert die Polizei an alle Jecken, die auf das Autofahren nicht verzichten möchten oder können, weder sich noch andere durch alkohol- oder drogenbedingte Fahruntüchtigkeit zu gefährden. Sie ruft daher ...weiterlesen

Unbekannte raubten Dormagener Handy und Brieftasche

(26.02.19/16:48 Uhr) Neuss / Dormagen. Unbekannte sollen einem 17-Jährigen am gestern Abend, 25. Februar, Handy und Porte­mon­naie geraubt haben. Der Dormagener war gegen 21:40 Uhr zu Fuß auf der Zufuhrstraße in Richtung Neusser Hauptbahnhof unterwegs. In Höhe des Jobcenters ...weiterlesen

Online-Käufer um eine halbe Million geprellt

Diverse Waren wurden heute sichergestellt
Diverse Waren wurden heute sichergestellt / Foto: Polizei
(26.02.19/16:41 Uhr) Dormagen / Köln. Nach vielen Monaten intensiver Arbeit einer eigens eingerichteten Ermittlungsgruppe bei der Polizei im Rhein-Kreis Neuss gelang der Kripo heute die Festnahme von zwei tatverdächtigen Betrügern. Die 47 und 45 Jahre alten Männer mit Wohnsitz ...weiterlesen

Dachstuhl eines Hauses geriet in Vollbrand

(23.02.19/21:01 Uhr) Hackenbroich. Um 13.05 Uhr rückten heute die Feuerwehr und die Polizei Dormagen zu einem gemeldeten Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Erftstraße in Dormagen-Hackenbroich aus. Der Dachstuhl des Hauses stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits ...weiterlesen

Verkehrskontrolle: 80 Fahrer waren zu schnell

(21.02.19/18:09 Uhr) Am gestriegen Mittwoch führte die Polizei im Stadtgebiet Dormagen gezielte Verkehrskontrollen zum Schutz sogenannter "schwacher Verkehrsteilnehmer" (Radfahrer und Fußgänger, die keine "Knautschzone" haben) durch. Dabei legten die Beamten genauso viel ...weiterlesen

Autofahrer war betrunken

(21.02.19/13:13 Uhr) n der Nacht zum heutigen Donnerstag kontrollierte eine Streife der Wache Dormagen gegen 0:30 Uhr an der Neckarstraße einen 34-jährigen Audifahrer. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Wahrnehmungen ...weiterlesen

Polizei sucht Hinweise auf Einbrecher

(18.02.19/14:40 Uhr) Neben vielen anderen Orten im Kreisgebiet blieb auch Dormagen am vergangenen Wochenende nicht von Einbrechern verschont. Zwischen 11 Uhr und 13 Uhr am Freitagmittag, 15. Februar, knackten Diebe die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Straße "Am ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 4100 Artikel aus dem Bereich *Polizeimeldungen* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben