Dormagen: Stadt fördert Baumaßnahmen für mehr Barrierefreiheit / Nachrichten von DORMAGO
Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormagen: Wirtschaftsnachrichten

Stadt fördert Baumaßnahmen für mehr Barrierefreiheit

07.06.18, 21:08 Uhr / Stadtinfo / bs
Fotoquelle: Stadt Dormagen


Pia Schmitz mit Sohn Younes, Kerstin Belitz von der Stadtverwaltung, Elisabeth Conrady, Hans-Dieter Lehnhoff vom Ring-Center und Yousef Glous / Foto: Stadt Dormagen
Die Stadt Dormagen fördert die Barrierefreiheit im Einzelhandel, der Gastronomie und anderen Einrichtungen mit bis zu 1.500 Euro. „Es geht darum, die Barrierefreiheit von öffentlich zugänglichen Räumen in Dormagen weiter zu verbessern“, erklärte Bürgermeister Erik Lierenfeld. „Denn das bedeutet mehr Lebensqualität für Senioren, Menschen mit Beeinträchtigungen oder Familien mit Kindern“, so Lierenfeld weiter. Teilnehmende Unternehmen und Institutionen werden mit dem „Einfach barrierefrei“-Gütesiegel ausgezeichnet. Das Förderprogramm ist eine Initiative des Runden Tischs Barrierefreiheit.

Konkret sollen Maßnahmen gefördert werden, mit denen etwa für einen stufenlosen Zugang zu Gebäuden, ausreichend breite Gänge und Türen sowie Behindertentoiletten gesorgt wird. „Barrierefreiheit ermöglicht Begegnung und Teilhabe. Es handelt sich damit um eine Grundbedingung von Inklusion, zu der Dormagen sich bekennt und die hier gelebt wird“, erläuterte Lierenfeld.

Vorgestellt wurde das Förderprogramm jetzt im Ring-Center. „Hier sind bereits ganz viele wichtige Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit umgesetzt worden“, sagt Kerstin Belitz von der Stabsstelle Soziale Stadt der Stadt Dormagen. „So haben wir zum Beispiel automatische Schiebetüren am Haupteingang eingebaut, bieten geräumige Umkleiden, in denen es auch die Möglichkeit gibt, sich festzuhalten und schaffen möglichst breite Durchgänge“, erläutert Geschäftsführer Hans-Dieter Lehnhoff.

Anträge auf Zuschüsse zu Vorhaben, mit denen die Barrierefreiheit gefördert werden sollen, können bis zum 31. Oktober 2018 gestellt werden. Bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten können durch den Zuschuss gedeckt werden. Die Umsetzung darf nicht vor Bewilligung begonnen werden und nicht mit Folgekosten für die Stadt verbunden sein. Der Förderbetrag wird nach Abschluss der Maßnahme gegen Vorlage der entsprechenden Belege ausgezahlt. Insgesamt stehen 2018 für diesen Zweck Fördermittel von 4.500 Euro zur Verfügung.

Hintergrundinfo:
Am Runden Tisch Barrierefreiheit sitzen der Seniorenbeirat der Stadt Dormagen, Der Club Behinderter und ihrer Freunde (cbf Dormagen e. V.), der Sozialverband VdK Deutschland e.V., die City-Offensive, sowie Vertreterinnen und Vertreter der Stadt und der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen. Weitere Informationen über Kerstin Belitz von der Stabsstelle Soziale Stadt unter 02133/257419 oder kerstin.belitz@stadt-dormagen.de.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

Süße Fracht in den Hallen von Barth + Co


Die Mitarbeitergewinnung hält Dilek Durusoy für die größte Herausforderung / Foto: SWD
(11.12.18/16:37 Uhr) Dormagen. Kein Kinoabend ohne Popcorn. Kein Popcorn ohne Barth + Co.: Der Dormagener Logistiker sorgt dafür, dass 400 Lichtspielhäuser zwischen Frankfurt am Main und Nordhorn per Lkw mehrfach pro Woche mit allem versorgt werden, was es für ein gelungenes ...weiterlesen

Gleich zwei Urkunden für Hubert Püllen


Über den Goldenen Meisterbrief freuten sich Hubert Püllen (2. von links) und der Neusser Max Schön (2. von rechts). Sie wurden von Obermeister Christoph Linden (rechts) und Alexander Gebhardt von der Kreishandwerkerschaft Niederrhein geehrt / Foto: Kreishandwerkerschaft
(10.12.18/23:01 Uhr)
Dormagen. Bei der Mitgliederversammlung der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Rhein-Kreis Neuss gab es einen richtigen Urkundenregen bei verschiedenen Jubiläen. Obermeister Christoph Linden und Alexander Gebhardt von der Kreishandwerkerschaft Niederrhein ...weiterlesen

Konjunkturrisiko Fachkräftemangel


Gabriele Götze und Arnd Thierfelder begrüßten die mehr als 100 Vertreter aus Schulen und Unternehmen / Foto: IHK
(10.12.18/11:18 Uhr) Wie kann ein Unternehmen erfolgreich Auszubildende gewinnen? Was sind die Vorteile einer Kooperation zwischen Schule und Unternehmen? Und wie kann eine solche Kooperation umgesetzt werden? Diese und viele weitere Fragen wurden bei einer Infoveranstaltung ...weiterlesen

Rathaus-Galerie erstmals in einer Hand

(06.12.18/23:08 Uhr) Dormagen. Veränderungen in der Rathaus-Galerie: "Die Münchner ILG Gruppe hat zum 1. Dezember einen weiteren Teil der Rathaus-Galerie in Dormagen von einem privaten Eigentümer für den als offenen Spezial-AIF (Alternativer Investmentfonds) konzipierten ...weiterlesen

Covestro macht Dokumente fälschungssicherer


Covestro stellt ein neues, integriertes Konzept zur effizienten Herstellung von Ausweisen vor. / Foto: Covestro
(06.12.18/10:50 Uhr) Der Kampf um mehr Datensicherheit geht in die nächste Runde: Dank der innovativen Spezialfolien von Covestro sind Dokumente künftig deutlich schwieriger zu fälschen. Die Produktion findet am Standort in Dormagen statt. Auf der TRUSTECH-Fachmesse im französischen ...weiterlesen

Bayer streicht weltweit 12.000 Arbeitsplätze

(30.11.18/1:13 Uhr) Leverkusen / Dormagen. Einschneidende Maßnahmen gab der Konzern Bayer am Donnerstag bekannt. Demnach werden rund 10 Prozent der weltweit 118.200 Arbeitsplätze bis Ende 2021 wegfallen - "ein signifikanter Teil davon in Deutschland." Vorgesehen ist ein ...weiterlesen

Joline Macek ist neue Chefin des Betriebsrates


Tausch an der Führungsspitze: Joline Macek und Theo Baikowski / Foto: privat
(23.11.18/18:35 Uhr) Dormagen. Theo Baikowski (62) ist fast so lange Betriebsrat wie Joline Macek (39) alt ist. Da der Vorsitzende der Arbeitnehmervertretung von Currenta und Tectrion seinem Ruhestand im Jahre 2020 entgegen sieht, hatte er schon vor der jüngsten Betriebsratswahl ...weiterlesen

Dormagener bei den „Besten der Besten“


Petra Pigerl-Radtke, Geschäftsführerin des Bereichs Berufliche Bildung und Fachkräftesicherung der IHK Mittlerer Niederrhein, mit „ihren“ Azubis aus der Region / Foto: Nickel, IHK Köln
(22.11.18/18:40 Uhr) 253 junge Frauen und Männer aus 233 Betrieben sind bei der Landesbestenehrung NRW als die Top-Azubis in NRW ausgezeichnet worden. Sie alle erreichten in der Winter- und in der Sommerabschlussprüfung dieses Jahres mindestens 92 von 100 Punkten, also ein ...weiterlesen

Neuer CiDo-Vorstand hat sich einiges vorgenommen


Der neue CiDo-Vorstand, obere Reihe von links: Andreas Zöller, Elke Deutschländer, Stephan Schmidtmeyer. Darunter: Nadine Atik-Wolodko, Carola Bley und Guido Schenk. Es fehlt Heinz Reusrath / Foto: CiDo
(16.11.18/0:10 Uhr) Dormagen. Harmonie bestimmte die Mitgliederversammlung der City-Offensive (CiDo) im "Ratskeller", von Auflösung war am Montagabend keine Rede mehr. Nach knapp einer Stunde war der siebenköpfige Vorstand mit Guido Schenk (63) an der Spitze ...weiterlesen

CiDo wählt Guido Schenk zum Vorsitzenden

(14.11.18/23:45 Uhr) Dormagen. Die Auflösung der City-Offensive Dormagen (CiDo) ist vom Tisch. 28 von aktuell 62 Mitgliedern wählten heute Abend mit jeweils klarer Mehrheit die sechs engagierten Frauen und Männer, die sich im Vorfeld bereit erklärt hatten, das Ruder bei der ...weiterlesen

SWD-Unternehmerfrühstück zu Gast bei Stefan Schlömer


SWD-Geschäftsführer Michael Bison, Hans-Josef und Stefan Schlömer, beide Geschäftsführer des Unternehmens, und Bürgermeister Erik Lierenfeld / Foto: SWD
(14.11.18/14:33 Uhr) Hackenbroich. Am 10. November jährte sich die Gründung der Schlömer Bauträger- und Immobilien GmbH zum neunten Mal. Eingeladen hatten die beiden Geschäftsführer Hans-Josef und Stefan Schlömer bereits zwei Tage zuvor in den Firmensitz an der Salm-Reifferscheidt-Allee, ...weiterlesen

Azubis berichten über Erfahrungen bei Tectrion

(13.11.18/11:57 Uhr) Dormagen. Eine ruhige Hand an der Werkbank reichte beim Azubi Willkommenstag der Tectrion noch lange nicht aus. Die 46 neu gestarteten Auszubildenden machten auch vor der Kamera eine gute Figur. Im aktuellen Film „Azubi-Willkommenstag 2018“ berichten ...weiterlesen

Im Schnitt fünf Euro mehr im Monat für Strom

(13.11.18/10:29 Uhr) Dormagen. Zum 1. Januar 2019 passt die evd energieversorgung dormagen gmbh ihre Preise für Strom in der Grundversorgung, für Wärmestrom und in Sonderverträgen wie evd strom online an. Der Arbeitspreis steigt um 1,40 Cent pro Kilowattstunde (brutto), der ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1946 Artikel aus dem Bereich *Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben