Dormagen: Solarstrom „made in Dormagen“/ Nachrichten von DORMAGO
Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormagen: Wirtschaftsnachrichten

Solarstrom „made in Dormagen“

07.08.18, 18:23 Uhr / Info SWD / bs
Fotoquelle: SWD

Der Solarpark „sun dorado“ auf der Broicher Höhe
Der Solarpark „sun dorado“ auf der Broicher Höhe / Fotoquelle: SWD
Gohr. Die Sonne ist rund 150 Millionen Kilometer von Dormagen entfernt. Ihre unglaubliche Kraft lässt sich vor Ort zur Stromerzeugung nutzen. Knapp 700 Photovoltaikanlagen stehen derzeit in Dormagen. „Trotzdem wurden im Jahr 2016 nur 15 Prozent des Stroms, der in Dormagen verbraucht wird, auch hier hergestellt“, erklärt evd-Geschäftsführer Klemens Diekmann. Dass sich diese Quote heute mit 28 Prozent nahezu verdoppelt hat, ist „sun dorado“ zu verdanken: Diesen Namen trägt der sechs Hektar große Solarpark, den die evd Ende 2016 in nur einem Monat Bauzeit in Gohr auf der stillgelegten Deponie errichtet hat. Über 17.000 Quadratmeter Modulfläche wird Sonnenenergie aufgenommen und in Strom umgewandelt. Die Leistung des „sun dorado“ von 2,8 Megawattpeak reicht aus, um rund 800 Haushalte ganzjährig mit Energie zu versorgen.

„Der Solarpark ist ein weiterer großer Schritt in Richtung umweltfreundliche Energieerzeugung vor Ort“, so Diekmann. Gegenüber der herkömmlichen Stromerzeugung wird die Umwelt dadurch um jährlich fast 2.000 Tonnen CO2 entlastet. Diekmann betont: „Der im Solarpark erzeugte Strom bleibt zu 100 Prozent hier in Dormagen, das bedeutet eine beträchtliche Wertschöpfung für unsere Stadt.“
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

Defizit der Rhein-Kreis Neuss Kliniken fast ausgeglichen

(14.02.19/18:16 Uhr) Rhein-Kreis-Neuss / Dormagen. Zum zweiten Mal in Folge haben die Rhein-Kreis Neuss Kliniken ihr Jahresergebnis deutlich verbessert – und zwar um jeweils zwei Millionen Euro. Und diese positive Tendenz setzt sich fort. Damit stehen die Geschäftsführer ...weiterlesen

Umweltüberwachung ist Nase, Augen und Ohren im Chempark


/ Foto: Currenta
(14.02.19/17:54 Uhr)
Leverkusen / Uerdingen / Dormagen. Seit zwölf Jahren hält Klaus Spieker in der Umweltüberwachung der Chempark-Standorte die Fäden in der Hand. Der Verfahrensingenieur hat durch seine beruflichen Erfahrungen die beste Grundlage für diese verantwortungsvolle ...weiterlesen

SWD entwickelt Büroquartier in TopWest

In dem markierten Bereich will die SWD das Büroquartier entwickeln
In dem markierten Bereich will die SWD das Büroquartier entwickeln / Foto: Dormago
(13.02.19/12:32 Uhr) Dormagen. Immer häufiger klopfen bei der Dormagener Wirtschaftsförderung Interessenten an, die Büroflächen im Stadtgebiet suchen, erklärte heute Mittag Geschäftsführer Michael Bison von der Dormagener Gesellschaft für Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderung ...weiterlesen

Currenta stellt zweiten Akzeptanzbericht vor

Bei der Vorstellung des zweiten Akzeptanzberichtes, von links: Hausherr im Nachbarschaftsbüro Jobst Wierich, Erik Lierenfeld, Dr. Günter Hilken und Christoph Dannermann
Bei der Vorstellung des zweiten Akzeptanzberichtes, von links: Hausherr im Nachbarschaftsbüro Jobst Wierich, Erik Lierenfeld, Dr. Günter Hilken und Christoph Dannermann / Foto: Dormago / duz
(05.02.19/16:55 Uhr) Dormagen. Früher war Vieles anders. "Da reichte es, dank einer Mehrheit im Stadtrat oder mit der Genehmigung einer Behörde ein Vorhaben zu realisieren", sagte NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann anlässlich der Präsentation des zweiten Akzeptanzberichtes ...weiterlesen

Chempark-Feuerwehrleute im neuen Look

Atmungsaktiv und ergonomisch: Für den Einsatz ist die neue Schutzkleidung der Chempark Werkfeuerwehr ideal
Atmungsaktiv und ergonomisch: Für den Einsatz ist die neue Schutzkleidung der Chempark Werkfeuerwehr ideal / Foto: Currenta
(05.02.19/13:29 Uhr) Dormagen. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie eine neue Spezialeinheit. Auf den zweiten Blick wird klar: Bewährte Feuerwehrleute des Chempark haben einen neuen Look. Nach einem umfangreichen Auswahlprozess und einer intensiven Testphase freuen sich ...weiterlesen

evd beliefert Kunden der insolventen BEV

(01.02.19/20:04 Uhr) Dormagen. Nur knapp einen Monat nach der Insolvenz des Energieanbieters Deutsche Energie GmbH (DEG), hat der nächste Versorger die Belieferung seiner Kunden eingestellt und Insolvenz beantragt. Hierbei handelt es sich um die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft ...weiterlesen

Arbeitslosenquote jahreszeitlich bedingt leicht angestiegen

(31.01.19/15:34 Uhr) Jahreszeitlich bedingt spürt die Agentur für Arbeit Mönchengladbach einen saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit. „Auch, wenn zurzeit ein leichter Anstieg in der Quote bemerkbar ist, der Run auf qualifizierte Fachkräfte geht unvermindert weiter“, kommentiert ...weiterlesen

Neue Wege: Azubis finden durch Kooperationen mit Sportvereinen

(31.01.19/15:25 Uhr) Das Ziel ist klar: Junge Leute sollen wieder mehr für die Duale Berufsausbildung begeistert werden. Dazu bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein ab sofort einen weiteren Service an: Über Kooperationen zwischen Sportvereinen ...weiterlesen

SWD informiert auf regionalen Tourismusmessen

Mit der Fähre können Radtouristen schnell den Rhein zwischen Urdenbach und Zons queren.
Mit der Fähre können Radtouristen schnell den Rhein zwischen Urdenbach und Zons queren. / Foto: Dormago / bs
(31.01.19/14:43 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Bevor es Anfang März auf die weltweit größte Tourismusmesse, die ITB in Berlin geht, wirbt der Rhein-Kreis Neuss auch in diesem Jahr wieder auf regionalen Messen für attraktive touristische Angebote im Kreisgebiet und in ...weiterlesen

Covestro: „Gemeinsam die Welt lebenswerter machen“

(30.01.19/11:20 Uhr) Covestro und die Vereinten Nationen rufen erneut zur Teilnahme am Wettbewerb Young Champions of the Earth auf - einer bedeutenden Auszeichnung für Erfinder und Unternehmer im Umweltsektor zwischen 18 und 30 Jahren mit großen Ideen für die Zukunft der ...weiterlesen

IHK fordert Investitionen in die Infrastruktur

Viele Pendler müssen sich täglich mit Staus auf der A57 abfinden
Viele Pendler müssen sich täglich mit Staus auf der A57 abfinden / Foto: Dormago / bs
(29.01.19/15:08 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. 66.348 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte pendeln jeden Tag in den Rhein-Kreis Neuss ein und aus. Im Gegenzug verlassen 91.910 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte täglich den Rhein-Kreis, um zu ihrem Arbeitsplatz ...weiterlesen

Anmeldeformulare für City-Flohmärkte und Stadtfeste jetzt online

Das Eiersuchen auf dem Ostermarkt ist jedes Jahr ein Highlight für die jüngsten Besucher des Stadtfests
Das Eiersuchen auf dem Ostermarkt ist jedes Jahr ein Highlight für die jüngsten Besucher des Stadtfests / Foto: Archiv Dormago
(22.01.19/14:35 Uhr) Dormagen. Mit sechs City-Flohmärkten und drei Stadtfesten bringt die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) in diesem Jahr wieder Leben und Events in die Dormagener Innenstadt. Los geht’s bereits am letzten März-Wochenende ...weiterlesen

IHK-Hotline informiert über Ausbildungsbotschafter

(22.01.19/11:41 Uhr) Die Initiative „Ausbildungsbotschafter“ findet bei Schulen und Unternehmen in der Region großen Anklang. Schüler erhalten dabei realistische Einblicke in die Vielfalt der Ausbildungsberufe und in die Karriere- und Weiterbildungschancen nach einer dualen ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1964 Artikel aus dem Bereich *Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben