Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutubeMobile-Version
Schriftgröße:a,a+,a++
DORMAGO-Suche

Werbepartner

Dormagen: Wirtschaftsmeldungen

Landwirte befürchten deutliche Ernteeinbußen

Foto
Die Boden sind an vielen Stellen extrem ausgetrocknet
09.08.18, 13:03 Uhr / Presseinfo Kreis / duz
Fotoquelle: Dormago / duz

Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Der aktuell prognostizierte Niederschlag ist vermutlich nicht ausreichend, um die Ernte der heimischen Landwirte zu sichern. Grund dafür ist die Tatsache, dass der Boden extrem ausgetrocknet ist und zum Teil bis zu einem halben Meter tiefe Risse aufweist, in denen das Regenwasser zunächst versickert. Das wurde nicht zuletzt bei einem Besuch von Hans-Jürgen Petrauschke bei der Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach deutlich. Der Landrat zeigte sich betroffen von den Folgen der Dürre für die Landwirtschaft: "Wir unterstützen die Landwirtschaft bei der Suche nach langfristigen Lösungen zur Eindämmung des Problems."

"Das derzeitige Wetter ist kein Grund für politische Forderungen nach einer Agrarwende. Jedes Jahr passen wir Anbauplanung, Sortenwahl, Düngung und Pflanzenschutz den aktuellen Gegebenheiten an. Gegen eine Dürre wie in diesem Jahr ist man jedoch weitgehend machtlos. Die Landwirtschaft ist kein Auslöser des Klimawandels und der damit verbundenen Temperatursteigerungen", sagt Wolfgang Wappenschmidt, der Vorsitzende der Kreisbauernschaft. Die Bauern fürchten Ernteeinbußen bei den Sommerkulturen von mehr als 30 Prozent. Besonders betroffen sind Gemüse und Kartoffeln, die einen hohen Anteil am Betriebsergebnis ausmachen, und der Mais.

Die derzeit erzeugte Ware weist nicht nur geringere Mengenerträge sondern auch weniger Nährstoffe auf, was zu einer geringeren Futterqualität fürs Vieh führt. Es muss deshalb Futter hinzugekauft werden, das aber aufgrund der hohen Nachfrage sehr teuer ist. "Der Futtermarkt ist wie leergefegt, und einige Anbieter halten ihre Ware in Erwartung steigender Preis zurück", hieß es. Obwohl die Beregnungsanlagen in diesen Tagen rund um die Uhr laufen, reichen die Kapazitäten nicht, um alle Felder bewässern zu können, wie es aktuell nötig wäre. Das Problem der Landwirte ist allerdings nicht nur die Trockenheit, sondern auch die große Hitze, die den Tieren und den Pflanzen zusetzt.

Wenn der Bund ein "Ereignis von nationalem Ausmaß" und das Land als "widrig" anerkannte Witterungsverhältnisse ausrufen würden, würden drohende Schadensersatzpflichten der Bauern gegenüber Abnehmern wegfallen, mit denen Lieferverträge bestehen. Ansonsten würden die Landwirte über die extreme Trockenheit und die dadurch zu erwartenden Mindererträge hinaus finanziell noch weiter belastet. "Wir kämpfen jedenfalls engagiert darum, den wirtschaftlichen Schaden der Dürre so gering wie möglich zu halten und die Versorgung der Menschen bei uns sicherzustellen", versicherten die Bauern dem Landrat.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

Die lokalen Wirtschaftsmeldungen der letzten 30 Tage

Hotline für potentielle Ausbildungsbotschafter

(16.10.18/10:41 Uhr) „Ausbildungsbotschafter zu sein, ist auch gut für den Azubi“, betont Dorothee Schartz, Projektmitarbeiterin bei der IHK Ausbildungs-GmbH der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. „Die Ausbildungsbotschafter gewinnen eine Menge Selbstvertrauen ...weiterlesen

Ferrari-Testzentrum mit Farben aus Dormagen lackiert

Foto
Foto: SWD
(16.10.18/10:37 Uhr) Dormagen. Gerade mal ein Viertel der Dicke eines menschlichen Haares: Nicht mehr misst die Beschichtung, die dem Ferrari-Testzentrum in Abu Dhabi seine charakteristische rote Farbe verleiht. Hergestellt wurden die dort verarbeiteten 300.000 Quadratmeter ...weiterlesen

Chempark präsentiert sich in der Rathausgalerie

Foto
Foto: Currenta
(15.10.18/16:12 Uhr) Ob im Kunststoffgehäuse der elektrischen Zahnbürste, als Faser in allen möglichen Textilien, als Kautschukmischung für spritsparende Reifen oder in der Folie des Personalausweises – Produkte aus dem Chempark Dormagen begegnen uns vielerorts und begleiten ...weiterlesen

Kooperation für den Nachwuchs

Foto
Foto: Covestro
(15.10.18/10:47 Uhr) Dormagen. Online-Bewerbung? Bewerbungsgespräch? Für viele Schülerinnen und Schüler der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Zukunft keine große Hürde mehr. Denn wie man sich als angehender Schulabsolvent auf dem Ausbildungsmarkt bestmöglich präsentiert, ...weiterlesen

TOP-West präsentiert sich mit buntem Programm

Foto
Foto: Dormago / bs
(15.10.18/10:15 Uhr) Horrem. Strahlendes Oktoberwetter begleitete das TOP-West-Fest am gestrigen Tag, an dem sich ein großer Teil der in dem Gewerbegebiet ansässigen Händler auch am verkaufsoffenen Sonntag beteiligte. Ein familienfreundliches Rahmenprogramm sowie ein „Markt ...weiterlesen

Auch der Rhein-Kreis Neuss bei der „Expo Real“ vertreten

(09.10.18/16:47 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Insgesamt 19 Projekte präsentierte die Delegation aus dem Rhein-Kreis Neuss bei der internationalen Gewerbe-Immobilien-Messe „Expo Real“ in München. Außerdem stellte die Kreiswirtschaftsförderung ihren neuen Imagefilm vor. Am ...weiterlesen

IHK-Bestenehrung: 11 Dormagener mit Einser-Abschluss

Foto
Foto: IHK
(09.10.18/15:12 Uhr) Eine proppenvolle Bühne, unzählige glückliche Gesichter und ein tolles Rahmenprogramm – wenn die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein ihre besten Auszubildenden, Ausbildungsbetriebe, Berufskollegs und Fortbildungsabsolventen ehrt, ...weiterlesen

Bewerbertag in Neuss: „Ausbildungsstellen to go“

(09.10.18/14:32 Uhr) Rhein-Kreis Neuss. Unter dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ lädt die Berufsberatung in Neuss am Donnerstag, 18. Oktober, von 13 bis 18 Uhr, in die Jugendberufsagentur an die Neusser Marienstraße 24 zum großen Bewerbertag ein. Ohne Termin und ohne ...weiterlesen

Weltweit im Einsatz: Mahlwerke „made in Dormagen“

Foto
Foto: SWD
(01.10.18/22:39 Uhr) Dormagen. Seinem Aufenthalt in den USA Anfang der Sechzigerjahre verdankte Hermann-Josef Görgens seine bis heute erfolgreiche Geschäftsidee. Beim bekannten Ketchup-Produzenten Heinz machte der Firmengründer der Mahltechnik Görgens GmbH erstmals Bekanntschaft ...weiterlesen

Arbeitslosenquote in Dormagen: 4,6 Prozent

(28.09.18/16:57 Uhr) Dormagen. „Die gute Stimmung trägt auch in den Herbst hinein und beflügelt unseren Arbeitsmarkt weiterhin“, stellt Angela Schoofs, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach, fest. „Erfreulicherweise profitieren nicht nur ...weiterlesen

Majolie und Satellite schließen Ende März 2019

Foto
Foto: Dormago / duz
(26.09.18/19:19 Uhr) Dormagen. Es droht weiterer Leerstand auf der Kö: Hans Dieter Lehnhoff kündigte heute an, dass die Filialen "Majolie" und "Satellite" in der Galerie "Alte Post" zum 31. März 2019 geschlossen werden. Der Geschäftsführer des Ring Centers machte deutlich, ...weiterlesen

TEC Industrie Service ist in der Welt zu Hause

Foto
Foto: privat
(25.09.18/13:07 Uhr) Dormagen. Heute Köln, morgen Südafrika oder wie zuletzt Peru: Die weltweite Verlagerung von Maschinen und Anlagen ist das tägliche Geschäft der TEC GmbH. Das Unternehmen, seit 2014 mit Sitz an der Hamburger Straße, wurde 2000 gegründet - damals ein Ingenieurbüro ...weiterlesen

Förderungsbescheid für Industriebahn

Foto
Foto: Dormago / bs
(23.09.18/19:20 Uhr) Im Rahmen der Maßnahmen zur Infrastrukturförderung aus Landesmitteln werden auch Strecken der öffentlichen nicht bundeseigenen Eisenbahnen (NE-Bahnen) unterstützt, um dem Investitionsstau entgegen zu wirken. Davon profitiert auch die Industriebahn Zons-Nievenheim, ...weiterlesen

Großes Interesse an offener Chempark-Tür

Foto
Foto: Dormago / duz
(22.09.18/18:58 Uhr) Dormagen. Rund 4000 Besucher zählten die Veranstalter heute am Tag der offenen Tür des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) im Chempark Dormagen. Und sie bekamen einiges geboten. Das Aktionsareal rund um die Römer-Therme lockte in sieben Großzelten ...weiterlesen

Neue Bewegung in Sachen Konverter

Foto
Foto: Amprion
(20.09.18/22:30 Uhr) Dormagen / Rhein-Kreis Neuss. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion GmbH hat die Bundesfachplanungsunterlagen für den nördlichsten Planungsabschnitt der Gleichstromverbindung Ultranet am 14. September fristgerecht bei der Bundesnetzagentur zur Vollständigkeitsprüfung ...weiterlesen

Sylvia Hungenbach hat die nötige Weitsicht

Foto
Foto: Currenta / Dormago
(18.09.18/12:43 Uhr) Dormagen. Am kommenden Samstag, 22. September, ist es wieder soweit: Zum bundesweiten „Tag der offenen Tür der Chemie“ öffnet auch der Chempark zwischen 10 und 17 Uhr seine Tore. Sylvia Hungenbach hat die Veranstaltung mitorganisiert und erzählt, wie ...weiterlesen

Maste der neuen Leitung sind 55 Meter hoch

Foto
Foto: Amprion
(18.09.18/11:43 Uhr) Dormagen. Für die 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung zwischen Gohr und Rommerskirchen startet der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion diese Woche mit den ersten Bauarbeiten. Zunächst bereitet Amprion Wege zur Anlieferung von Material und Maschinen ...weiterlesen

ChemLab ist erfolgreich gestartet

Foto
Foto: S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss
(17.09.18/15:59 Uhr) Rhein-Kreis Neuss / Dormagen. Das Digitalisierungsprojekt ChemLab ist erfolgreich gestartet. Vertreter des Rhein-Kreises Neuss, der Stadt Dormagen und des Chemparks trafen sich mit Unterstützern des ChemLab zu einer Auftaktveranstaltung. Dazu gehören ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1923 Artikel aus dem Bereich *Lokale Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben

Anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige