Dormagen: Beim Klingeln kommt Hilfe/ Nachrichten von DORMAGO
Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutube
DORMAGO-Suche

Dormagen: Wirtschaftsnachrichten

Beim Klingeln kommt Hilfe

10.01.19, 17:53 Uhr / Presseinfo CiDo / bs
Fotoquelle: Franziska Grfe

Guido Schenk, Markus Hartig, Andreas Zller bringen die Hilfeklingel am Sporthaus Rhrich an
Guido Schenk, Markus Hartig, Andreas Zller bringen die Hilfeklingel am Sporthaus Rhrich an / Fotoquelle: Franziska Grfe

So sehen die neuen Hinweisklingeln aus
Bitte klingeln Wir helfen Ihnen gerne weiter diesen Hinweis, der gleich bei einer entsprechenden Schelle angebracht ist, soll es bald an vielen Geschften in der Dormagener Innenstadt geben. Dann knnen Kundinnen und Kunden, die beispielsweise nicht oder nur schwer in den Laden gelangen, ganz einfach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Hilfe rufen. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen eines Projekts der City-Offensive Dormagen.

Kunden im Rollstuhl, Rollatorfahrer, aber auch Mtter mit Kinderwagen, die Probleme haben, in einen Laden zu gelangen, knnen per Klingeldruck Mitarbeiter auf sich aufmerksam machen, erklrt CiDo-Vorstandsmitglied Andreas Zller. Die Idee fr die Hilfeklingeln stammt von SVGD-Geschftsfhrer Klaus Schmitz, bei der Umsetzung half die Stadtmarketing- und Wirtschaftsfrderungsgesellschaft.

Fr den CiDo-Vorsitzenden Guido Schenk sind die Hilfeklingeln ein weiterer Baustein zu mehr Barrierefreiheit in der City. Wir wollen, dass alle Brger am gesellschaftlichen Leben und Handel in unserer Innenstadt teilhaben knnen. Die erste Klingel wurde am Sporthaus Rhrich installiert. Ein gutes Projekt, das jede Untersttzung verdient, betont Geschftsfhrer Markus Hartig.

50 Schilder samt Hilfeklingeln hat die CiDo besorgt. Fr Mitglieder sind die Klingeln kostenlos, erlutert Zller. Bei Nicht-Mitgliedern mssen wir einen Unkostenbeitrag in Hhe von 50 Euro erheben.

Fr die Hilfeklingel will die Interessenvertretunga auch in den kommenden Wochen werben, wenn es heit CiDo-Vorstand on Tour. Denn die Vorstandsmitglieder wollen alle Innenstadt-Unternehmen besuchen und um Untersttzung werben, damit auch in Zukunft die Aufgaben erfllt werden knnen und Leistungen, die allen zugutekommen, nicht nur von wenigen finanziert werden.
Facebook Artikel per E-Mail senden Artikel drucken zurück zur letzten Seite

SVGD senkt ihre operativen Verluste

(11.01.19/13:56 Uhr) Dormagen. Die Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen mbH (SVGD) konnte im Geschftsjahr 2017 ihre operativen Verluste gegenber dem Vorjahr um rund 835.000 Euro senken - von rund 1,4 Millionen auf 626.000 Euro. Das Gesamtergebnis nach Steuern berschreitet ...weiterlesen

Beim Klingeln kommt Hilfe

Guido Schenk, Markus Hartig, Andreas Zller bringen die Hilfeklingel am Sporthaus Rhrich an
Guido Schenk, Markus Hartig, Andreas Zller bringen die Hilfeklingel am Sporthaus Rhrich an / Foto: Franziska Grfe
(10.01.19/17:53 Uhr)
Bitte klingeln Wir helfen Ihnen gerne weiter diesen Hinweis, der gleich bei einer entsprechenden Schelle angebracht ist, soll es bald an vielen Geschften in der Dormagener Innenstadt geben. Dann knnen Kundinnen und Kunden, die beispielsweise ...weiterlesen

Arbeitslosenquote in Dormagen: 4,3 Prozent

(04.01.19/14:08 Uhr) Das Jahresende spiegelt das gesamte Jahr wider: Wir haben einen aufnehmenden Arbeitsmarkt, der fr alle Zielgruppen gute Chancen bietet. Nicht zu bersehen ist jedoch das Spannungsfeld zwischen der hohen Nachfrage nach Fachkrften und der Qualifikation ...weiterlesen

evd stellt Ersatzversorgung sicher

(21.12.18/13:46 Uhr) Dormagener Geschftskunden des Energieanbieters Deutsche Energie GmbH stehen trotz der Insolvenz ihres Gas- und Stromlieferanten nicht ohne Versorgung dar. Fr die betroffenen Kunden bernehmen wir ab Samstag, 22. Dezember, die Versorgung, erklrt Ivan ...weiterlesen
In unserer Datenbank sind 1951 Artikel aus dem Bereich *Wirtschaft* gespeichert.

Alle Artikel anzeigen

DORMAGO.de-Meldungsarchiv durchsuchen:

Suchbegriff eingeben