Ihre Nachricht an die RedaktionRSS-FeedFacebookTwitterYoutubeMobile-Version
Schriftgröße:a,a+,a++
DORMAGO-Suche

Werbepartner

Zur Startseite mit den aktuellen Topnews

 

Austausch ber Fairen Handel im Schulalltag

18.05.2018/00:07:13 / Presseinfo Stadt / duz

 

Foto
Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Dormagener Schulen tauschten sich im Technischen Rathaus zum Thema Fairer Handel im Schulalltag aus. Anke Tobies-Gerstenberg vom stdtischen Umweltteam hatte zu dem Treffen eingeladen. Gisela Welbers vom Verein Transfair stellte die Kampagne Fairtrade Schools vor und erluterte anhand von Praxisbeispielen Kriterien, Umsetzungsideen und Finanzierungsmglichkeiten. Es ging darum, Schulen zu informieren, wie sich das Thema Fairer Handel in den Schulalltag und Unterricht integrieren lsst, erklrte Tobies-Gerstenberg. Mit dem Bettina-von-Arnim-Gymnasium und dem Knechtstedener Norbert-Gymnasium hat Dormagen bereits zwei Fairtrade-Schulen. Wir hoffen natrlich, dass es in Zukunft noch mehr werden.

Der Einladung ins Technische Rathaus waren Vertreter der Friedrich-von-Saarwerden-Schule, Friedensschule, Henri-Dunant-Schule, Tannenbuschschule, Schule Burg Hackenbroich, Salvatorschule und der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule gefolgt. Als Dankeschn gab es - passend zur bevorstehenden Weltmeisterschaft - Fublle. Natrlich fair gehandelt.

Druckversion Druckversion des Artikels

Senden Diese Seite per Mail senden.

Anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige